Der angehende Modellbauer Elias Haury über seine Ausbildung bei der Firma HFM

Viele denken, wenn sie den Begriff Modellbauen hören, an Spielzeug. Aber weit gefehlt!

Die Ausbildung zum Technischen Modellbauer ist viel mehr als das. Ich bin Elias und ich muss es wissen, denn ich bin Auszubildender im Modellbau. In der dreieinhalbjährigen Ausbildung lerne ich den Umgang mit den verschiedensten Werkstoffen: Holz, Kunststoffe, Metalle und viele weitere. Dabei finden unterschiedliche Bearbeitungsverfahren Anwendung. Sei es fräsen, gießen oder Handarbeit – der Modellbauer ist ein echter Allrounder. Genau so vielfältig sind demnach auch die Anforderungen an den Auszubildenden. Er sollte viel Motivation, Geduld, räumliches Verständnis und handwerkliches Talent mitbringen. Die Ausbildung verläuft im dualen System. 12 Wochen im Jahr verbringt man in der Berufsschule in Heidenheim. Mit der abgeschlossenen Berufsausbildung bieten sich viele Möglichkeiten: ob man als Modellbauer arbeitet, seinen Meister oder Techniker macht oder beginnt, zu studieren: mit den erlernten Fähigkeiten hat man eine optimale Grundlage für die Zukunft geschaffen. Ich bin sehr zufrieden damit!