Die Duale Studentin Maschinenbau – Konstruktion und Entwicklung Annika Häberle über ihre Zeit bei der Firma Schunk

 

CAD-Modell, Zeichnungsableitung, Einchecken – diese Begriffe klingen interessant, allerdings nicht wirklich bekannt? Das könnte sich mit einem dualen Studium bei der Firma SCHUNK ändern.

Das Besondere an dieser Form des Studierens ist der Wechsel zwischen Theorie und Praxis.

Mein Name ist Annika Häberle und ich bin dualer Student im Studiengang Maschinenbau- Konstruktion und Entwicklung. Im Schnitt bin ich je circa drei Monate in der Firma SCHUNK, meinem Praxisbetrieb, und drei Monate in der Hochschule. Während der Praxisphasen werden verschiedene Abteilungen durchlaufen, zum Beispiel die Lehrwerkstatt, die Konstruktion, Entwicklung und Qualitätssicherung. Als Student kann man außerdem auch an den außerbetrieblichen Aktivitäten, die von der Firma SCHUNK angeboten werden, wie der Skiausfahrt, teilnehmen.

Falls dich dieses Studium reizt, solltest du auf jeden Fall technisches und mathematisches Interesse und Verständnis mitbringen, solltest sehr ehrgeizig und auf jeden Fall ein Teamplayer sein.

Nicht nur die oben genannten Begriffe werden dir so bald nicht mehr fremd sein. Durch ein duales Studium gewinnst du extrem viel Erfahrung in der Praxis, der Theorie und auch in Bereichen, die du ursprünglich vielleicht gar nicht mit deinem Studium in Zusammenhang gebracht hättest. Lass dich überraschen!