nawik-wis-sigmaringen500px

Viertes Fabrikgespräch zum Thema nachhaltige Unternehmensführung und soziale Verantwortung

Kategorie:

Im Rahmen des vierten Fabrikgesprächs, das am 01. März beim Columbus Verlag in Krauchenwies stattfand, wurde das Thema sozial nachhaltige Unternehmensführung behandelt.

Der Geschäftsführer des Familienunternehmens Torsten Oestergaard stellte zunächst den Verlag und seine traditionsreichen Produkte im Bereich Globen und Kartenbilder vor. Anschließend gab Herr Oestergaard Einblicke in seine Art der Mitarbeiterführung und stellte dar, wie aus seiner Sicht ein wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern den Zusammenhalt im Unternehmen stärkt und somit zu mehr Zufriedenheit und Produktivität führt. Die Sicherung von Fachkräften bildet das Fundament für den nachhaltigen Erfolg von Unternehmen. Fachkräfte, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen und gefördert werden, entwickeln sich zu Garanten des langfristigen wirtschaftlichen Erfolgs.

Neben diesem Aspekt der Mitarbeiterführung stellten Herr Oestergaard und seine Tochter Marcia, die im Unternehmen für die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortlich ist auch die verschiedenen Produktionsbereiche des Verlags vor und zeigten, wie ein Globus entsteht. Einblicke gab es in die Bereiche Kartenerstellung, Konfektionierung, Kaschierung der Globen sowie Spielefertigung, da der Verlag auch Spieleteile produziert.

Geschäftsführer Torsten Oestergaard stellt die Produktion der Globen vor

Zur Themenreihe Fabrikgespräche:

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Fabrikgespräche stellen Betriebe aus dem Landkreis Sigmaringen Beispiele für nachhaltiges Wirtschaften aus der Praxis vor. Informationen zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung finden sich unter https://wirtschaftsradar.net/veranstaltungen/